Über mich / About me

Kritischer Posthumanismus & Technikphilosophie

Ich bin ausgebildete*r Philosoph*in und habe seit dem 1. September 2021 eine Stabsstelle Ethik bei der Stiftung Liebenau inne, die auch die Geschäftsführung des hiesigen Ethikkomitees sowie des Kooperationskreises Ethik umfasst.

Ich habe an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert und von 2009 bis 2013 im Rahmen des von der DFG finanzierten Graduiertenkollegs Verfassung jenseits des Staates: Von der europäischen zur Globalen Rechtsgemeinschaft? promoviert, betreut durch Prof. Volker Gerhardt und Prof. Rahel Jaeggi. Meine Dissertation Verantwortung als Begriff, Fähigkeit, Aufgabe. Eine Drei-Ebenen-Analyse erschien 2014 bei Springer VS noch unter meinem Geburtsnamen (Janina Sombetzki).

Nach einem dreijährigen PostDoc-Aufenthalt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2013-2016) hatte ich eine Stelle als Universitätsassistent*in (PostDoc) im Bereich Technik- und Medienphilosophie an der Universität Wien inne (2016-2021). 2018 erschien von mir die erste deutschsprachige Einführung in den Trans- und Posthumanismus (Junius, 3. Auflage 2020). Meine Einführung in die Roboterethik (Suhrkamp) erschien 2019. Derzeit arbeite ich in meinem vierten Buch (in academic terms die Habilitationsschrift) an einer Inklusiven Ethik der Gefährt*innenschaft für die Wissensräume.

Zu meinen engeren Forschungsinteressen zählen neben der Verantwortung, dem Trans- und Posthumanismus (insbesondere kritischer Posthumanismus) und der Roboterethik auch Hannah Arendt, feministische Technikphilosophie, Polyamorie (und Poly-Ethik), Theorien der Urteilskraft sowie Ethik in den Wissenschaften. Auf den folgenden Seiten werde ich zu einigen dieser Arbeitsschwerpunkte Genaueres sagen.

Critical Posthumanism & Philosophy of Technology

I am a trained philosopher and have a staff position in ethics (Stabstelle Ethik) at the Liebenau Foundation since September 1, 2021, which also includes the management of the Foundation’s ethics committee as well as the ethics cooperation group.

I studied at the Humboldt University Berlin and completed my PhD (2009-2013) on the issue of responsibility – Verantwortung als Begriff, Fähigkeit, Aufgabe. Eine Drei-Ebenen-Analyse (Springer 2014) – as a fellow at the graduate school Verfassung jenseits des Staates: Von der europäischen zur Globalen Rechtsgemeinschaft?, supervised by Prof. Volker Gerhardt and Prof. Rahel Jaeggi.

After a post-doc position at the Christian-Albrechts-University Kiel (2013-2016), I held a position as a university assistant (PostDoc) in the field of philosophy of technology and media at the University of Vienna (2016-2021). I published the first German Introduction to Trans- and Posthumanism (Junius 2018, third edition in 2020) and an Introduction to Robot Ethics in German language (Suhrkamp 2019). They habilitate on an Inclusive Ethics of Companionship (working title). I am currently working on my fourth book (in academic terms the habilitation thesis) on an Inclusive Ethics of Companionship for the Knowledge Spaces.

My main research interests lie in the field of trans- and posthumanism (especially critical posthumanism), robot ethics, feminist philosophy of technology, responsibility research, Hannah Arendt, theories of judgement, and ethics in the sciences. On the following pages, I will talk in more detail about some of these key areas of my work.

©Lukas Beck